Starten Sie Ihren Arbeitstag mit Humor!

Wer abends mit Facebook ein Date hat und mit Twitter ins Bett geht, sollte nicht überrascht sein, neben LinkedIn aufzuwachen.

In der schönen neuen Welt des Web 2.0 ist der erste soziale Kontakt nicht selten das Smartphone. Wenn nicht gar noch vor dem Zähneputzen, so sind wir doch spätestens auf dem Arbeitsweg bereits mit einer Hirnhälfte im Büro.

Nehmen Sie sich einfach einmal vor, all Ihre Devices und Gadgets (zugegegben: grauenhaft-schönes Deutsch!)  zu ignorieren, bis Sie in Ihrem Büro angekommen sind. Blicken Sie stattdessen etwas aufmerksamer um sich. Und nehmen Sie dabei eine ungewöhnliche Perspektive ein.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, es wäre ihr letzter Arbeitstag vor der Pensionierung. Oder stellen Sie sich vor, Sie hätten gestern im Lotto gewonnen. Wie würde sich das anfühlen? Wie würde sich Ihr Blick und Ihr Verhalten ändern? Wenn Sie dann doch nicht auf das iPad verzichten möchten: Wie würden Sie Ihre Mails beantworten?

Oder schauen Sie einfach aufmerksam um sich und sagen Sie (für Anfänger: innerlich) zu allem, was sie feststellen: …sehr schön, wunderbar! Zum Beispiel: Ein Sitznachbar, wunderbar. Regentropfen an der Fensterscheibe, sehr schön, wunderbar. Dicke Luft, sehr schön, wunderbar. etc. Halten Sie durch bis zum Büro. Überlegen Sie kurz, was das mit Ihnen gemacht hat. Oder machen Sie einfach weiter: Ah, Projektsitzung, sehr schön, wunderbar! Ah, mein Lieblingskunde, sehr schön, wunderbar…

Ich wette, Sie werden einen wunderbaren Tag erleben!